Die Entstehung

Im Jahr 2007 konnte Miriam Bastug eine erste Schulpatenschaft für ein Kind aus Nepal an Freunde vermitteln. Vorausgegangen waren mehrere private Reisen nach Nepal und das Gefühl, dass dieses Land und seine Menschen nicht spurlos vorbei ziehen. Die Armut und die Lebensbedingungen vieler Einwohner sind erschreckend. Doch die Menschen und insbesondere die buddhistische Kultur der tibetischen Einwohner sowie der Bergvölker sind faszinierend und einzigartig. So reifte in ihr die Entscheidung, eine kleine Unterstützung anzubieten, die längerfristig wirkt und Hilfe zur Selbsthilfe bedeutet.

Nach Besuchen an diversen Einrichtungen und Schulen entschied sich Miriam Bastug für eine Unterstützung von Kindern, welche die Manjughoksha Academy in Kathmandu besuchen sollten und hierfür auf eine finanzielle Unterstützung angewiesen sind. Von 2007 bis 2016 betreute sie die stetig zunehmenden Patenschaften unter dem Dach eines anderen Vereins, bevor sie dann gemeinsam mit langjährigen Patinnen und Paten am 10. Mai 2017 einen eigenen Verein gründete – Schoolkids Kopan e.V.

Linda Meier und Miriam Bastug Schoolkids Kopan e.V.

Das Team von Schoolkids Kopan e.V. mit der Schulleitung Doma und Sonam.

Die Motivation

Nepal ist ein faszinierendes Land, welches nahezu jedem Reisenden unvergessliche Eindrücke beschert. Doch die Armut vieler Einwohner ist erschreckend. In einem Land mit einer hohen Analphabetenquote wird deutlich, dass die Schulbildung ein elementarer Pfeiler zur Verbesserung des Lebensstandards sein muss. Doch ist eine umfassende Schulbildung nach wie vor keine Selbstverständlichkeit.

Viele Familien können sich die Gebühren für einen Schulbesuch nicht leisten, da sie selbst nur über das Nötigste zum Überleben verfügen. Um diesen Kindern eine Zukunftsperspektive zu bieten und ihnen so einen Weg aus der Armut zu ermöglichen, vermitteln wir seit nunmehr fast elf Jahren Schulpatenschaften an der Manjughokhsa-Academy in Kathmandu.

Das Vereinslogo

Unser Logo beschreibt mit wenigen Worten den Hintergrund unserer Arbeit. Die geförderte Schule hat im Stadtteil Kopan ihren Sitz. Das Logo zeigt buddhistische Gebetsfahnen über den im Osten Nepals gelegenen, dritthöchsten Berg der Welt, dem Kangchendzönga.

Die Kosten

Schoolkids Kopan e.V. arbeitet zu 100 % ehrenamtlich. Reisekosten nach und in Nepal werden privat getragen. Die Verwaltungskosten belaufen sich auf unter 1 Prozent aller eingehenden Spenden. Sämtliche Patengelder sowie darüber hinaus eingehende freie Spenden kommen den Kindern der Schule ohne jeglichen Abzüge zu Gute.

Die Rechtsform & Satzung

Der Schoolkids Kopan e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg (Berlin) unter der Handelsregister-Nummer VR 35989 B eingetragen. Das Finanzamt für Körperschaften I in Berlin erkannte den Verein als gemeinnützig und mildtätig an. Ein Steuerfreistellungsbescheid wurde im November 2017 erteilt. Spendenbescheinigungen werden erstellt.

Satzung herunterladen »